Information

Abordnung ist nicht gleich Abordnung

// In den letzten 2 Wochen geht ein dominantes Thema durch die Presse und vor allem durch die Schulen: Abordnungen. Diese sind grundsätzlich nicht unüblich. Doch die vielen Abordnungen, die im Moment von den Gesamtschulen und Gymnasien an (vor allem) Grundschulen umgesetzt werden, sind neu. Aus dem Blick fallen im Moment die vielen Lehrkräfte von Haupt-, Real- und Oberschulen und überversorgten Grundschulen, die ebenfalls an (andere) Grundschulen abgeordnet werden. // weiterlesen (PDF)

Versetzung & Abordnung

// Alle (Halb-)Jahre wieder … stehen Versetzungen und Abordnungen an - teilweise auf eigenen Wunsch, teilweise auch ohne Einverständnis. Auf der anderen Seite werden Versetzungsanträge abgelehnt. Worauf ist zu achten? // weiterlesen (PDF)

Information zum aktuellen Stand bezüglich Klassenfahrten an Förderschulen

Untenstehend findet ihr die Rundverfügung und die aktuelle Durchführungsbestimmung zur Stundenabrechnung und Vergütung für die Teilnahme an Klassenfahrten von Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Rundverfügung: Stundenabrechnung und Vergütung für die Teilnahme an Klassenfahrten;
Pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Betreuungskräfte an Schulen (hier als PDF)

Durchführungsbestimmungen: Teilnahme Pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Schulfahrten
hier: Hinweise zum Ausgleich von geleisteter Mehrarbeit / geleisteten Überstunden (hier als PDF)

Altersunabhängiger Urlaubsanspruch

Im Rahmen der Tarifverhandlungen 2013 werden zukünftig altersunabhängig 30 Tage Urlaub gewährt. 30 Tage für alle nach TV-L Beschäftigten. Die Urlaubsanträge werden wie gewohnt in der Schule gestellt.

 Bis zum Abschluss der Tarifverhandlungen hatte der Arbeitgeber den § 26 TV-L gekündigt und den altersunabhängigen Urlaubsanspruch inzwischen auf 26 Tage reduziert. Betroffen waren alle Kolleginnen und Kollegen, die ab dem 01.01.2013 neu eingestellt wurden. Durch die Neuregelung ist diese Form der Urlaubsregelung hinfällig.