Archiv

11. Studienseminartag für Referendar/innen und Anwärter/innen

Der 11. Studienseminartag der GEW findet in diesem Jahr am Donnerstag, 22. Mai 2014 von 9:30 bis 16:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Akademie des Sports in Hannover statt.

Anmeldungen werden noch bis zum 25. April 2014 entgegengenommen.

Das Hauptthema beschäftigt sich mit „Was ist Inklusion? Wie kann inklusiver Unterricht in Schule umgesetzt werden?“.
Hauptreferent ist Prof. Hans Wocken.

„Wie hast du dies alles anzufangen, bei einem Haufen Kinder, deren Anlagen, Fähigkeiten, Fertigkeiten, Neigungen, Bestimmungen verschieden sind, die aber doch in einer und eben derselben Stunde von dir erzogen werden wollen?“ - diese Frage eines großen Pädagogen aus dem 18. Jahrhundert ist die bis heute gültige Fragestellung für einen inklusiven Unterricht.

Weiterlesen: 11. Studienseminartag für Referendar/innen und Anwärter/innen

Schulkultur aktiv mitgestalten – Gruppen effizient moderieren

Einladung zur Fortbildung der Bezirksfachgruppe Gymnasium

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Bezirksfachgruppe Gymnasien lädt dich zur folgenden Fachfortbildung ein:

Schulkultur aktiv mitgestalten
   Gruppen effizient moderieren

Weiterlesen: Schulkultur aktiv mitgestalten – Gruppen effizient moderieren

Schülerinnen und Schüler fordern: weg mit der geplanten Mehrarbeit!

Eintreffen am SteintorSteckt unsere Zukunft nicht ins Grab

Dieter Rger gefragter InterviewpartnerVor dem Landtag

Gruwort der GEWVor dem Landtag II

 Schülerinnen und Schüler sind besorgt um ihre Zukunft. Sie befürchten, dass auch sie unter der geplanten Mehrarbeit ihrer Lehrerinnen und Lehrer Nachteile erfahren werden. Sie wissen sehr genau, welchem Stress nicht nur sie, sondern auch ihre Lehrerinnen und Lehrer schon jetzt ausgesetz sind. Deshalb riefen zahlreiche Schülervertretungen am 26. November unter dem Motto "SchülerInnen gegen Bildungswillkür" zu einer Demonstration gegen die geplante Mehrarbeit auf. Die Demo war mit über 5.600 TeilnehmerInnen ein riesiger Erfolg. Die GEW Hannover hatte sich im Vorfeld an den Demovorbereitungen beteiligt und unterstützte die Demo aktiv mit einem Grußwort. Dieter Räger bekankte sich im Namen der GEW für das Verständnis und die Solidarität der Schülerinnen und Schüler.  

Druck auf Landesregierung erhöhen: Her mit der versprochenen Altersermäßigung - weg mit der Erhöhung der Arbeitszeit!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Zuge der Verabschiedung des Landeshaushaltes 2014 droht ein Vereinbarungsbruch bei der Altersermäßigung, zudem sollen die Kolleginnen und Kollegen an dem Gymnasien länger arbeiten. Dagegen haben wir mit über 10.000 Kolleginnen und Kollegen am 29. August in Hannover vor dem Landtag demonstriert.

Wie es aussieht, hat dieser öffentliche Protest bei der Kultusministerin und der Landesregierung noch nicht zu einem Umdenken geführt. Das sollten wir nicht hinnehmen.

Der Landesvorstand der GEW Niedersachsen bekräftigt die Unterstützung aller Protestformen gegen die von der Landesregierung beabsichtigten Verschlechterungen.

Zurzeit finden in den Regierungsfraktionen  Beratungen zum Haushalt statt, bei denen die einzelnen Abgeordneten noch Änderungswünsche einbringen können. Deshalb sollten wir möglichst die nächsten zwei Wochen dazu nutzen politischen Druck auf die jeweiligen zuständigen Abgeordneten von SPD und Bündnis 90/Die Grünen auszuüben.

Weiterlesen: Druck auf Landesregierung erhöhen: Her mit der versprochenen Altersermäßigung - weg mit der...

Personalräteschulungen "Grundschulung 2"

E I N L A D U N G

 zu 2 themengleichen GEW-Personalräteschulungen:

 Grundschulung 2

Weiterlesen: Personalräteschulungen "Grundschulung 2"

Den Grünen den Marsch getrommelt

Über 60 Kolleginnen und Kollegen folgten am Sonnabend (2.11.) den Aufrufen der Mitgliederversammlung der Kreisverbände Hannover Stadt und Land und des Landesvorstands zur „Begrüßung“ der Grünen Delegierten bei ihrer Konferenz in Celle. Angesichts der kurzen Frist ein gutes Ergebnis! Die Aktion unterstützte ein Antrag des Kreisverbandes Celle der Grünen auf Verhinderung Koalitionsbeschlüsse zur der Arbeitszeitverlängerung für Lehrkräfte an Gymnasien und Aussetzung der versprochenen Regelung zur Altersteilzeit. Trotz Nieselregens war die Stimmung gut und die bewährten Rhythmen unserer Sambagruppe taten das ihre!

Zwar stellte sich die „Bildungsexpertin“ Ina Korte den Aktivisten und Eberhard Brandt konnte am Sonntag bei der Beratung dieses Punktes den Standpunkt der GEW vortragen, aber letztlich siegte dann doch die Koalitionsdisziplin. Das vage Versprechen, die Kollegien anderweitig zu entlasten wird jedoch nichts an dem simplen Umstand ändern, dass es keine Entlastungen zum Nulltarif geben kann und dass der Personalschlüssel immer noch die entscheidende Größe für ein erfolgreiches und qualitätsvolles Bildungssystem ist!

Die Auseinandersetzung muss also entschlossen weitergeführt werden! Dabei ist besonders die Ausweitung von kreativen Aktionen der Kollegien, wie deren öffentliche Unterstützung durch unsere Gewerkschaft gefragt!